Ich kann das Wort Baustelle nicht mehr hören.

Ich lebe und arbeite im Großraum Köln und muss beinahe täglich mit neuen Baustellen leben, während die alten nie fertig werden. Ich habe keine Ahnung, wer für diese Planung verantwortlich ist und vermute eigentlich, dass es gar keine übergreifende zentrale Behörde gibt. Im Grunde sollte Straßen.NRW hier zuständig sein, aber mir fällt es wirklich schwer zu glauben, dass ein derartiger Irrsinn wirklich aus einer Hand verwaltet wird.

Auf der A3 ist zwischen Leverkusen und Solingen eine beidseitige neue Baustelle, die nur kurz bis zum  Kreuz Hilden unterbrochen wird, um dann direkt in die nächste lange Baustelle bis Mettmann überzugehen, die seit mehr als 4 Jahren besteht. Und auf der man nur selten jemanden arbeiten sieht. Auf die Ausweichstrecke A59 kommt man nur bedingt, da das Verbindungsstück zur A3 – ebenfalls seit Jahren – einseitig komplett gesperrt ist. Gelegentliche kürzere Baustellen auf der A59 verhindern zudem, dass man sich hier wirklich auf der sicheren Seite fühlt.

Wer auf der A1 von Dortmund aus kommt und nach Köln möchte, muss durch das inzwischen bundesweit bekannte Nadelöhr der Rheinbrücke, die für LKWs ab 3,5 Tonnen gesperrt ist. Und auch diese Situation besteht seit einigen Jahren und wird uns wohl noch viele Jahre erhalten bleiben, da in den letzten Jahren noch nicht einmal beschlossen werden konnte, ob die marode Brücke durch eine neue Brücke oder durch einen Tunnel ersetzt werden soll. Hier jagt ein Bürgerbegehren das nächste, ein Einspruch löst den anderen ab. Und da vor der Rheinbrücke auf beiden Spuren ein „LKW-Abfangsystem“ installiert wurde, das stark an die Grenzübergangspunkte zur alten DDR erinnert, bilden sich regelmäßig kilometerlange Staus in beide Richtungen. Das hat dazu geführt, dass der Abschnitt der A1 zwischen Burscheid und dem Kreuz Leverkusen kürzlich vom ADAC zum gefährlichsten Autobahnabschnitt Deutschlands gewählt wurde. Herzlichen Glückwunsch. Habe ich schon erwähnt, dass ich in Burscheid wohne?

Nun ist man zu der Überlegung gelangt, auf diesem gesamten Stück zwischen Burscheid und der Rheinbrücke eine Dauerbaustelle einzurichten, um das Unfallrisiko zu minimieren. Einen anderen Zweck hat diese neue Baustelle nicht…. Ja Leute, geht’s noch? Hier wird der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben. Und dabei ist meiner Überzeugung nach das eigentliche Problem, dass man schon weit vor der Rheinbrücke völlig unsinnige Absperrungen und „Verkehrslenkungen“ eingerichtet hat, die zu genau diesen Staus führen, die dann die Auffahrunfälle verursachen. Zusätzliche Baustellen werden das Problem sicher nicht lösen.

Und natürlich ist das nicht die einzige Baustelle auf der A1 zwischen Dortmund und Leverkusen: Auf Höhe Remscheid existiert ebenfalls seit Jahren eine Dauerbaustelle zur Brückensanierung, die nicht fertig werden will. Und jedes Mal, wenn die A1 ab Burscheid völlig dicht ist, fährt der ganze Verkehr ab und verstopft die parallel verlaufende Landstraße B51 oder die nach Opladen zur A3 führende B8.

Und hatte ich schon erwähnt, dass es seit vielen Jahren eine Baustelle auf der A3 bei Köln gibt, die zwar nach vorne und nach hinten wandert, aber trotzdem nicht fertig wird? Wer also an Köln vorbei fahren möchte, hat die Wahl zwischen dem Stau auf der A1 vor der Rheinbrücke oder in der Dauerbaustelle auf der A3. Wohlgemerkt, wir sprechen hier von einer der zentralsten Verkehrsadern Deutschlands. Wenn in den Niederlanden die Ferien losgehen, kann man eigentlich getrost zu Hause bleiben.

Ich kann ja verstehen, dass es Bedarf an Straßenbauarbeiten gibt und dass in den letzten Jahrzehnten wohl zu wenig investiert wurde. Aber warum, um alles in der Welt, kann man nicht die Ressourcen bündeln, um bestehende Baustellen fertigzustellen, bevor neue aufgerissen werden? An den ganzen großen Dauerbaustellen sieht man nur verhaltene Arbeiten, von Wochenend- oder Nachtarbeit (bis auf ganz punktuelle Ausnahmen) ganz zu schweigen. Es hat wirklich ein absolut unerträgliches Maß erreicht, und niemand scheint sich für den phänomenalen volkswirtschaftlichen Schaden zu interessieren, der hierdurch entsteht. Dieser Wahnsinn muss endlich aufhören.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren: